Mineraldüngerstreuer
[ZA-M iS] [ZA-X Perfect] [ZG-B]

LINIE
 

ZA-M iS Serie

ZAM-maxiS
Die Zentrifugalstreuer mit modernster Technik für Arbeitsbreiten von 10 bis 36m. Bei den neuen Streuern der ZA-M iS Serie ist der gesamte Streubereich aus Edelstahl gefertigt. Das garantiert lange Lebensdauer, höchste Wirtschaftlichkeit und einen hohen Wiederverkaufswert für alle Streuer dieser Serie. Das bewährte Omnia-Set-Streusystem des ZA-M iS garantiert weiterhin höchste Streugenauigkeiten durch mehrfache Überlappung. Dieses überlegene Prinzip macht das Streubild sehr stabil und weitestgehend unabhängig gegenüber äußeren Einflüssen wie Wind, Drehzahlschwankungen und Bodenunebenheiten. Der untenliegende Auslauf aus dem Behälter sowie der innenliegende Aufgabepunkt auf die Edelstahl-Streuscheiben sorgen in Zusammenhang mit der kontinuierlich arbeitenden Rührspirale für die schonende Behandlung des Düngemittels. Der ZA-M iS Serie ist in vier Typen lieferbar: Als premiS, noviS, maxiS und profiS. Die Grundbehälter haben ein Fassungsvermögen von 1000 Litern (premiS) bzw. 1500 Litern (noviS, maxiS und profiS). Durch die robusten Aufsätze lassen sich die ZA-M iS Grundmaschinen je nach Typ um 500, 1000 oder sogar 1500 Liter Fassungsvermögen erhöhen. Serienmäßig sind sie mit Doppeltrichtern, hydraulischer Einzelschieber-Fernbetätigung, klappbaren Sieben, Hochleistungsrührwerken und Rechenscheibe ausgestattet. Der ZA-M profiS verfügt zusätzlich über eine serienmäßige Wiegeeinrichtung und eine elektrische Mengenregelung. Als Zubehör sind unter anderem Grenzstreusysteme, Reihenstreuvorrichtungen, Sondergetriebe sowie diverse Elektronikausstattungen erhältlich.
TRENNUNG
 

ZA-X Perfect

ZA-X Perfect
Der ZA-X Perfect erfüllt alle Anforderungen eines modernen Düngerstreuers in der Größenklasse von 600 bis 1750 l Fassungsvermögen. Das fortschrittliche "Omnia-Set"-System erlaubt bei stets waagerechtem Anbau der Maschine effektive Arbeitsbreiten von 10 bis 18 m (Harnstoff bis 15 m). Die präzise Einstellung und die ausgewogene Streucharakteristik ergeben eine sehr gute Querverteilung auch bei schwierig zu streuenden Düngern.
Die reichhaltige Serienausstattung beinhaltet u.a. die hydraulische Einzelschieber-Fernbetätigung, in Streuschaufeln integrierte Schwenkflügel für die Spätdüngung sowie die Grenzstreuschaufel "Tele-Quick". Die Mengeneinstellung erfolgt an der Rückseite der Maschine außerhalb des Schmutzbereiches von Schlepper und Streuscheiben in einer bequemen Arbeitsposition. Für längeres halbseitiges Streuen (Fahrgasse am Feldrand) sowie bei empfindlichen Düngersorten lässt sich der Rührkopf abschalten. Zum umfangreichen Zubehörprogramm gehört u.a. die Grenz- und Randstreueinrichtung Limiter, welche sich während der Streuarbeit ohne anzuhalten zuschalten läst. Zusätzlich erhältlich ist eine praktische Abdrehvorrichtung zur Streumengenkontrolle, bei der kein Streuscheibenwechsel vorgenommen werden muss.
Um Korrosion vorzubeugen, und hohe Funktionssicherheit zu gewährleisten, ist das gesamte Streuwerk (Trichterspitzen, Streuscheiben und Abschirbleche) aus Edelstahl gefertigt.
TRENNUNG
 

ZG-B

ZGB
Mit den Großflächenstreuern ZG-B erfüllt AMAZONE die Anforderungen von Großbetrieben und Lohnunternehmern. Große Behälter, große Streubreiten sowie hohe Ausbringmengen ermöglichen höchste Flächenleistung. Die Großflächenstreuer ZG-B werden mit einem Universal-Zweischeibenstreuwerk mit jeweils speziellen Streuscheiben für die Ausbringung von erdfeuchter Ware (Kalk) oder Mineraldüngern ausgerüstet.
Zusätzlich kann eine Frontstreuschnecke für staubförmige Dünger angebaut werden. Die Streuer sind in Behältergrößen von 4200 bis 12000 Litern lieferbar. Mit dem Zweischeibenstreuwerk sind Arbeitsbreiten bis 36m realisierbar. Streuschnecken sind in den Arbeitsbreiten 3, 6, 9 und 12m einsetzbar. Durch Umschalten des Bandbodens von Vor- auf Rückwärtslauf kann mit einem Streuwerk im Heck oder mit einer Schnecke im Frontanbau gearbeitet werden.
LINIE